Modul „Risiko- und Schwachstellenanalyse“ (Anti Fraud Management)

Die Haftungsrisiken von Unternehmen werden stetig größer, und die Anforderungen an interne Kontrollstrukturen wachsen von Tag zu Tag.

 

Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger stehen heute vor ganz unterschiedlichen Herausforderungen. Jeder Bereich, ob Einkauf, Vertrieb, Forschung und Entwicklung, Rechnungswesen oder Lagerhaltung, kann unentdeckte individuelle Schwachstellen oder Sicherheitslücken aufweisen, die Ihr Unternehmen bedrohen.

Unsere Aufgabe ist es, diese Risiken aufzuspüren und geschäftsschädigende Handlungen von vornherein zu verhindern. Mit dem so wichtigen „Blick von außen“ liefern unsere Experten eine belastungsfähige Grundlage für Ihre Entscheidungen. Wir analysieren und bewerten Ihr individuelles Gefährdungspotential und erarbeiten risikobasierte Fraud Prevention-Maßnahmen, die nachhaltig wirksam sind und sich passgenau in Ihren Geschäftsalltag einfügen lassen.

Bei der Umsetzung beachten wir alle relevanten Vorschriften und Regelungen. Dazu gehören u.a. die Mindestanforderungen an das Risikomanagement und die Compliance-Funktion (MaRisk und MaComp), § 25c des Gesetzes über das Kreditwesen (KWG) sowie das Geldwäschebekämpfungsgesetz (GwG). Darüber hinaus entwickeln und implementieren wir Anti-Korruptionsmaßnahmen im Sinne der Third Party Compliance, des UK Bribery Acts sowie des Foreign Corrupt Practices Act (FCPA).

nach oben